Raucherzeuger

Es stehen 3 verschiedene Raucherzeugersysteme zur Verfügung – Reiberauch, Glimmrauch und Flüssigrauch.

Allgemein: Rauch prägt den Geschmack von Fleisch, Fisch, Geflügel, Käse oder Wurstwaren ganz entscheidend und verleiht ein oft unvergleichliches Aroma. Als kompetenter Spezialist für wirtschaftlichen Anlagenbau bietet NESS hochentwickelte Raucherzeuger für jede Anlagengröße. Ob Glimm-, Reibe- oder Flüssigrauch – alle NESS-Systeme zeichnen sich durch gleich bleibend dichte und aromatische Raucherzeugung aus. Geringer Teeranfall sowie einfache Bedienung sind weitere Pluspunkte der NESS Raucherzeuger.

NESS Raucherzeuger bieten folgende Vorteile:

  • Spitzenergebnisse nach individuellen Ansprüchen durch präzise Einstellung.
  • Dadurch gleichmäßige Rauchfarbe und gleich bleibender Rauchgeschmack.
  • Sichere und zuverlässige Reproduzierbarkeit aller Produkte – bei gleichem Ausgangsprodukt Tag für Tag gleiche Ergebnisse.
  • Geringer Räuchermaterialverbrauch durch das geschlossene Circo-Smoke-System®.
  • Automatische Reinigung von Raucherzeuger und Rauchrohren.
  • Robuste Bauweise, hohe Betriebssicherheit und lange Lebensdauer.
  • Vorbildlich in Sachen Hygiene, Sicherheit und Umweltschutz.

Wirtschaftlich und alltagstauglich – typisch NESS.

Raucherzeuger von NESS arbeiten alle nach dem gleichen Prinzip: Sie erzeugen nur soviel Rauch, wie tatsächlich notwendig ist, um das angestrebte Ergebnis zu erzielen. Wird das geschlossene Circo-Smoke-System® verwendet, kann der Verbrauch von Räuchermaterial um bis zu 80 Prozent (im Vergleich zu offenen Anlagen) verringert werden. Die Folge: weniger Kosten für Rauchmaterial, weniger Verschmutzung der Anlage und somit geringerer Reinigungsaufwand.

Zusätzlich bieten nur wir Ihnen unser patentiertes Kondensationsrauchverfahren an. Damit Sie noch schneller und gleichmässiger räuchern können.

Reiberaucherzeuger: NESS Reiberaucherzeuger FR-Reihe

Bei diesem Verfahren entsteht der Rauch durch die Reibung eines Holzstabs an einem rotierenden Körper. Ein bewährter Weg zur Raucherzeugung, der auch für Kaltrauch ohne Kühlung geeignet ist und sich außerdem durch folgende Vorteile auszeichnet:

  • Raucherzeugung mit der niedrigsten Rauchentstehungstemperatur aller bekannten Verfahren. Durch die spezielle Luftzuführung bleiben die wertvollen, geschmacksprägenden Holz-Aromastoffe erhalten.
  • Keine Entstehung cancerogener Stoffe (bzw. nur geringste Mengen).
  • Stufenlos einstellbarer Reibedruck mit pneumatischem Vorschub des Holzstabs (der Stab wird restlos verbraucht) für exakte Dosierung von Rauchmengen und -dichte.
  • Absolut gleiche Rauchdichte und -mengen je Zeiteinheit zur präzisen Bestimmung der Rauchfarbe über die Räucherzeit bei optimierter Luftführung.
  • Sehr geringe Schmutzablagerung und automatische Reinigung von Rauchrohren und Raucherzeuger.
  • Raucherzeugung ohne Warte- oder Vorwahlzeit, kein Nachrauchen.
  • Raucherzeugung ohne Sauerstoffbedarf für Kreislaufanlagen.
  • Superschallgedämmtes und rauchdichtes Gehäuses.
  • Bedienungs- und wartungsfreundlich, einfaches Einlegen der Reibehölzer. Verwendung von großformatigen Reibehölzern bis 8x8x100 cm für mehrere Chargen ohne Holzwechsel.
  • Option für Magazin mit drei Reibehölzern für längere Rauchprozesse.
  • Äußerst robuste langlebige Reiberäder.

NESS Glimmraucherzeuger UNIFUM®

Das Verglimmen von Sägemehl ist die traditionelle Raucherzeugungsmethode. Selbstverständlich hat auch dieses Verfahren seine ganz spezifischen Vorzüge. Aufgrund der eher schwachen mechanischen Abläufe im Inneren ist nur eine geringe Antriebsleistung notwendig und dadurch läuft die Anlage sehr ruhig. Sägemehl ist praktisch überall ohne Mühe verfügbar und kann zu individuellen Spänemischungen kombiniert werden, um ganz individuelle Geschmacksnoten zu erzielen.

Weitere Merkmale sind :

  • Niedrige Rauchentstehungstemperatur durch spezielle Luftzuführung am Glimmteller.
  • Sofern brennbare Gase entstehen, werden diese durch ein spezielles NESS-Verfahren bereits im Raucherzeuger auf absolut unbedenkliche Restmengen reduziert.
  • Einfachste Bedienung sowie leicht zugänglicher Glimmteller und Räuchermaterialbehälter.
  • Automatische Reinigung der Rauchrohre und Raucherzeuger.
  • Automatische Löscheinrichtung (bei Übertemperatur).
  • Schauglas in der Türe zur Beobachtung der Raucherzeugung.
  • Durch große zylindrische Vorratsbehälter mit ebenem Boden verbleiben keine Restbestände und entstehen keine Verdichtungen des Räuchermaterials.

Flüssigraucherzeuger: Konzept:

Die NESS-Flüssigrauch-Zerstäubereinheit wurde mit dem Ziel entwickelt und hergestellt, eine Flüssigrauch-Zerstäuberanlage auf den Markt zu bringen, die preiswert, einfach, so wartungsarm wie möglich und vollautomatisch ist.

Eigenschaften:

Die Zerstäubereinheit wurde speziell für die Zerstäubung von konzentriertem Rauchkondensat hergestellt, um in der Rauchanlage einen feinen Rauchnebel herzustellen. Bei diesem Verfahren wird die sichere, gleichmäßige Räucherung aller Produkte gewährleistet, z. B. Fleisch, Geflügel oder Fisch, kalt- oder warmgeräuchert. Die Zerstäubereinheit kann in Rauchanlagen fast jeder Größe und Bauart eingebaut werden.

Systemteile:

Die Zerstäubereinheit besteht aus einer Steuereinheit (Edelstahlgehäuse) mit eingebauter Pumpe zur Flüssigkeitsförderung an die Düsen und einem Magnetventil zur Steuerung der Druckluftver- sorgung der Düsen. Pumpe und Ventil sind relaisgesteuert. Dieses Relais ist mit der Rauchanlage verbunden. Im Innern der Rauchanlage befinden sich die für die betreffende Anlage erforderliche Zahl von Düsen. Diese sind mit der Pumpe und dem Magnetventil über rostfreie Edelstahlleitungen verbunden.

Flüssiggas:

Rechtliche Situation für Deutschland:

Flüssigrauch ist in allen EU-Staaten und europäischen Nicht-EU-Staaten (Schweiz, Polen, Ungarn, Tschechien etc.) sowie Nord- und Südamerika und Kanada zugelassen. In Deutschland ist Flüssigrauch bislang nicht zugelassen, zur Zeit besteht die Möglichkeit, eine Ausnahme- genehmigung nach §§ 37 LMBG zu beantragen, bzw. soweit erteilt, diese evtl. solange verlängern zu lassen, bis eine endgültige Zulassung erfolgt ist.

Die Zulassung wird erfolgen, da im Rahmen der “Harmonisierung aller Rechtsvorschriften innerhalb der europäischen Gemeinschaft” auf der Grundlage der “römischen Verträge von 1958” und der Konsequenz aus dem “Urteil Cassis de Dijon” des europäischen Gerichtshofs es zwangsläufig zu einer Änderung der Fleischverordnung kommen muß. Bislang können alle in einem EG-Mitglieds- staat mit Flüssigrauch hergestellten Lebensmittel, auch in Deutschland vermarktet werden, nur deutschen Betrieben ist es ohne Ausnahmegenehmigung nicht möglich, solche Produkte herzu- stellen und zu vermarkten.